Mut: Zeit für einen MUTausbruch

0
663

Mut: Zeit für einen MUTausbruch

Der Durchstarter-Podcast von und mit Damian Richter, deinem Motivationstrainer und Live-Coach für ein außergewöhnliches Leben. Los geht’s. Leinen los und level up your life mit Folge 71 und dem Thema: Zeit für einen Mutausbruch. Durchstarter-Podcast Folge Nummer 71, heute mit dem Thema: Zeit für einen Mutausbruch.

Also es gibt ja viele Menschen mit denen wir arbeiten und ein guter Freund von mir, das ist so einer der ist sozusagen nicht coachable. Der lässt sich von mir nichts sagen und bei dem ist folgendes zu beobachten: das ist jemand der beim Autofahren schon bei der kleinsten Kleinigkeit ins Lenkrad beißt. Der wird wütend, wenn jemand zu dich auffährt. Der wird wütend, wenn jemand zu weit links fährt. Der wird wütend, wenn jemand zu weit rechts fährt. Der wird wütend, wenn jemand an der Ampel, die von Rot auf grün schaltet, auch nur einen Moment lang zögert. Er wird wütend, wenn jemand direkt vor ihm fährt. Er wird wütend, wenn jemand zu lange auf der linken Seite fährt. Er wird eben ständig wütend und regt sich über alles in der Welt auf.

Und das ist dann nicht nur beim Autofahren so. Sondern das übertragt der in alle Lebensbereiche. Er regt sich über die Politik auf. Über die Banken auf. Er regt sich auf und regt sich auf und regt sich auf. Und stell dir mal vor, genauso wie Menschen auf Knopfdruck einen Wutanfall bekommen können, könntest du ab jetzt, ab heute, gezielt einen Mutanfall bekommen. Einen was? Einen Mutanfall.

Ja, das meine ich wirklich ernst. Wäre das nicht genial? Wie das geht, das verrate ich dir. Ganz einfach. Du machst folgende, kleine Übung: erinnere dich an deinen größten Erfolg im Leben. Reise in die Vergangenheit und überleg dir: wann warst du maximal erfolgreich? Was war der größte Erfolg den du gefeiert hast? Vielleicht hat eine Person die du extrem attraktiv fandst zu dir: ja gesagt. Oder aber, du hast auf der Arbeit eine besondere Aufgabe, die dein Chef dir gegeben hat, exzellent ausgeführt und wurdest vor einer großen Gruppe gelobt. Du hast dir vielleicht vorgenommen ein eignes Unternehmen zu gründen, hast das durchgezogen und das läuft. Du hast vielleicht ein Referat gehalten und alle waren begeistert. Du hast irgendwo abgeliefert und hast ein super Feedback bekommen.

Finde also deinen größten Erfolg. Und weißt du was? Wenn du keinen findest, dann bist du zu hart zu dir. Finde einfach deinen größten Erfolg. Auch wenn er ein bisschen kleiner ist. Das macht ja nichts. Und macht dir dann, in diesem Moment bewusst, wie du dich damals als dieser Erfolg eingetreten ist, gefühlt hast. Wer warst du? Wo warst du? Was hast du gehört? Was hast du gesehen? Wie ging es dir? Hast du eine Musik gehört? Gab es was zu essen? Was hattest du an? Wie war deine Kleidung?

Was hast du gesehen in diesem Moment. Stell dir vor du sitzt im Kino und dieser erfolgreichste Moment läuft auf der Leinwand vor dir ab. Du siehst diesen erfolgreichsten Moment. Du machst ihn größer und größer. Du machst die Farben heller. Das Kino wird immer größer. Die Leinwand wird größer. Und du sitzt davor und du siehst diesen Moment und lässt ihn immer wieder ablaufen. Und findest immer mehr Details da drin. Und jetzt bist du schon so aufgeregt und so elektrisiert, dass du in diesen Film hineinspringst. Und diesen Moment noch mit all deinen Sinnen noch einmal erlebst. Du gehst nochmal in diesen Moment total auf.

this video uploaded by: Damian Richter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here