Baby Proof Business

0
1143

Baby Proof Business

Hallo und herzlich willkommen bei Rock it online und zu einem Baby-Special. Es sind noch vier Wochen bis zur Geburt und in dieser Folge zeige ich dir, wie ich mein Business Baby proof mache. Aber hey, diese Folge ist nicht nur für dich gedacht, wenn du schwanger oder eine Mama bist, sondern wenn du Tipps brauchst, wie du dein Business automatisieren und die Zeit-gegen-Geld-Falle verlassen kannst.

Ja meine lieben, es sind noch vier Wochen bis zur Geburt, vier Wochen bis sich mein Leben komplett verändert. Ja, ich freue mich natürlich auf diese spannende Zeit. Für mein Business jedoch war es eine riesige Herausforderung, denn ich hatte 80 Prozent meines Umsatzes, meiner Kunden waren eins-zu-eins-Kunden und da fängt die erste Problematik schon an. Denn wenn der Kleine, das kleine Baby dann da ist, dann ist es nicht möglich, dass ich mich voll und ganz auf meine eins-zu-eins-Kunden fokussiere und da stand ich vor circa sechs Monaten vor der ersten großen Frage. Wie werde ich mein Business weiterführen, wenn ich stundenlang dasitze und stille oder mit meinem Baby spazieren gehe? Wie kann ich meine Kunden betreuen, wenn ich für sie nicht auf eins-zu-eins-Basis oder auf Gruppencoaching-Basis da bin?

Das nächste Problem war, dass ich keine Automatisierungen in meinem Business integriert hatte. Das heißt, ich hatte zwar Unterstützung von meiner Assistentin, aber es war nichts automatisiert. Ich konnte oder ich habe keine Kunden automatisiert gewonnen. Und die nächste Problematik stellte sich dann mit dem Zeitfaktor. Denn ich war, mein Kalender war so voll, dass ich fast keine Zeit mehr hatte, mich um mein Business zu kümmern, weil ich ständig nur in Terminen war, bei eins-zu-eins-Kunden war, in Live-Webinaren war und ja, das ist oder war die nächste große Herausforderung.

Jetzt, vier Wochen vor Geburt, hat sich viel, viel, viel verändert und da starten wir mit dem Wichtigsten, und zwar: Wie kommt denn Umsatz rein? Und ich habe in den letzten sechs Monaten ganz stark an meinen online Kursen gearbeitet, ich habe drei neue online Kurse kreiert. Warum habe ich das plötzlich so geschafft und wieso hat es mir plötzlich so Spaß gemacht? Denn ich hatte früher immer die große, das große Problem, dass ich gedacht habe: „Oh mein Gott, so viel Arbeit in online Kurse zu stecken, die dann vielleicht niemand kauft oder vielleicht schon, aber es ist irgendwie, es macht irgendwie keinen Spaß.“ Und ja, das hat sich verändert, weil ich habe meine online Kurse mit meinen Kunden kreiert. Das heißt, ich habe, bevor ich nicht ein Stück verkauft habe, den Inhalt nicht gehabt. Und ja, wenn man natürlich dann etwas verkauft hat, dann macht es natürlich viel mehr Spaß, den Inhalt zu kreieren, man kann mit den Kunden interagieren, man kann fragen: Was brauchen sie noch? Was kann ich noch für Inhalt geben? Und natürlich, man hat auch einen gewissen Druck, denn jede Woche musste ein Modul fertig werden, was in dem Fall natürlich jetzt gut war, weil ich natürlich, weil mir bewusst war, dass ich ja in den nächsten sechs Monaten, also bis März, mein Business automatisieren musste.

this video uploaded by: Stefanie Kneisz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here