Körpersignale: Höre auf die Signale deines Körpers

0
800

Höre auf die Signale deines Körpers – Robert Betz

In dieser Zeit kommt sehr viel Bewegung in unsere Körper. Heißt, sie melden sich zu Wort mit einer Vielzahl von Empfindungen, die die meisten von uns als unangenehmen bezeichnen. Denn wir hören ja erst auf unseren Körper, wenn er nicht so reagiert, wie wir es gerne haben, wenn etwas Unangenehmes, heißt disharmonisches auftaucht wie Enge oder Druckgefühle, Schwere oder Krämpfe oder Brennen oder andere Symptome, die ich gerne als die Empfindungen unseres physischen Körpers bezeichne. Oder eben Schmerzen und Krankheit.

Viele Menschen brauchen sehr lange, bis sie anfangen auf diesen Körper zu hören und halten eher Dinge aus, die ihnen ganz unangenehm sind, weil sie nicht gelernt haben, diese Informationen, diese Botschaften des Körpers zu interpretieren und angemessen darauf zu reagieren. Und so nehmen heute in vielen Männer- und Frauenkörpern die Symptome und Krankheiten und Schmerzen zu. Und was versuchen wir in der Regel? Wir versuchen das weg zu machen. Wir sind eine weg mach Gesellschaft.

Alles was uns nicht in den Kram passt, was unangenehm ist, wollen wir möglichst schnell wegmachen, unterbinden, blockieren, unterdrücken, weg schneiden und so weiter. Und so machen wir das auch in unseren Beziehungen, an unserem Arbeitsplatz. Alles Unangenehme möchten wir am liebsten ganz schnell weg haben. Hier wird aber ein Grundsatz übersehen, der da heißt: Alles was in unserem Leben und auch in unserem Körper auftaucht hat einen Sinn und seine Berechtigung. In einem meiner Sätze drücke ich das so aus: Alles was da ist in mir oder außerhalb von mir, darf da sein, hat seine Berechtigung.

Es möchte angeschaut werden. Das Leben spricht eine deutliche Sprache und so auch dein Körper, spricht eine eindeutig Sprache und sagt: Hallo mein lieber, lieber Mann, liebe Frau, wach auf. Ich habe eine Botschaft für dich. Heißt, jede Empfindung, jeder Schmerz, jede Krankheit ist wie eine Art Bote, der zu dir kommt und sagt: Ich habe hier einen Brief für dich. Eine umfangreiche Botschaft. Bist du bereit, den Brief zu lesen, oder muss ich jetzt bei dir bleiben und chronisch werden und dreißig Jahre da bleiben?

Da taucht so vieles jetzt auf, auf unserer Körperebene. Und ich lade jeden ein, sein Herz und seinen Geist zu öffnen dafür, dass dies nicht zur Bestrafung oder ein Unglück ist, sondern dass diese Symptome wirklich ein Geschenk sind, die dich durch eine Tür führen wollen. Sage Schmerz und Krankheit, unangenehme Symptome, weisen auf eine Tür in ein neues Leben, eine Tür in deine Freiheit, in wirkliche Gesundheit, Erfüllung und Harmonie hin.

Wir leben heute in einer Zeit deutlich höherer Schwingung. Heißt, die Energie in der wir leben, unsere Umweltenergie, die Energie unserer Erde, die Energie des Kosmos, wie auch die Energien in uns, die über unser Herz ausströmen, denn unser Herz ist der Hauptmotor unseres Lebens schwingen seit Jahren höher und höher. Und das hat große Folgen. Es hat unter anderem die Folgen, dass Zustände die bisher schon in unserem Körper gelagert waren, da waren seit unserer Kindheit, jetzt aufgemischt werden und für uns deutlich spürbar werden. Jeder hat schon gehört, dass Symptome wie Depression, wie Burnout, wie Bandscheibenvorfälle, wie Krebserkrankung und anderes deutlich zunehmen in letzter Zeit. Das hat auch seinen guten Sinn.

Es sind Aufwecker, Aufrufe deines Körpers, besser gesagt, Rufe deiner Seele über deinen Körper, die dir zuruft: Mensch wach auf und schau dir an, was du da anrichtest in deinem Leben. Denn alles was du in deinem Körper siehst, muss vorher auf einer anderen Ebene erschaffen worden sein, nämlich auf der Ebene des Geistes. Heißt, wer Schwere oder Druck in seinem Körper spürt, muss zuvor über lange Jahre schwer machendes, zum Beispiel sich beschwerende Gedanken gedacht haben.

this video uploaded by: BETZ BEWEGT – Robert Betz

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here